Allgemein, Trainer*innen

Katharina L. – Durch schöpferische Prozesse zur persönlichen Entwicklung

Was macht deinen Unterricht so besonders?

In der Kreativ-Werkstatt kann man nichts falsch machen! Hier führen quasi alle Wege nach Rom. In erster Linie geht es nämlich um den kreativen Entstehungsprozess, das „Sich-Einlassen“ und das Problemlöseverhalten – nicht darum ein perfektes Endprodukt zu erhalten. Schon Carl Gustav Jung war davon überzeugt, dass das kreative Potential eine der wichtigsten menschlichen Ressourcen ist. Dieses Potential versuchen wir in der Kreativ-Werkstatt zu aktivieren.

Wofür benötigt frau dieses Fach?

In einer Welt die durch Schnelllebigkeit geprägt ist und eine hohe Anpassungsfähigkeit von jedem Individuum verlangt, wird Kreativität ein immer wichtigeres Tool. Aber nicht nur Arbeitgeber schätzen kreative und proaktive Mitarbeiter*innen – auch für die persönliche Entwicklung ist der schöpferische Prozess von besonderer Bedeutung. Kreatives Gestalten stärkt das Selbstbewusstsein, fördert die Selbstreflexion und das selbstständige und gesellschaftskritische Denken. Kreative Menschen haben eine höhere Resilienz gegenüber Rückschlägen und sind originell im Problemlöseverhalten. Sie bedienen sich nicht alter Denkmuster, sondern finden neue Wege in der Konstruktion und Dekonstruktion ihrer Lebenswelt.

3 Dinge, ohne die du nicht arbeiten kannst:

Mut neue Dinge auszuprobieren,

Freude sich auf einen kreativen Entstehungsprozess einzulassen,

Vertrauen in sich selbst und seine Fähigkeiten, dass etwas „Gutes“ dabei herauskommt.