Allgemein, Trainer*innen, Workshops

Train the Trainerinnen

Die Trainerinnen der #futurefactory begeben sich gerne auf die andere Seite und haben sich wieder weitergebildet. Als Vorzeigeteilnehmerinnen 😊 haben sie an einem Tinkeringworkshop des Vereins ScienceCenter-Netzwerk in ihrem Wissens°raum teilgenommen.

Der gemeinnĂŒtzige Verein ScienceCenter-Netzwerk hat zum Ziel, Wissenschaft fĂŒr alle Menschen begreifbar, zugĂ€nglich und nutzbar zu machen und ist Kompetenzstelle fĂŒr interaktive Wissenschaftsvermittlung in Österreich. Im Rahmen des Projekts „TinkeringEU – Adressing the Adults“ will der Verein Erwachsenen einen lustvollen Zugang zu Naturwissenschaft und Technik bieten. Ziel ist es, die Kompetenzen des 21. Jahrhunderts zu fördern, das SelbstwertgefĂŒhl der Teilnehmer/innen zu stĂ€rken und somit auch Lebenslanges Lernen zu unterstĂŒtzen. Eigene Ideen umsetzen, Mechanismen erforschen, HĂŒrden ĂŒberwinden – beim Tinkering ist es zentral, selbstbestimmt eine Vielzahl an Materialien zu nutzen, um eine Aufgabenstellung zu lösen. Kurzgesagt: „Mit den HĂ€nden denken“. Tinkering ist ein innovativer, pĂ€dagogischer Ansatz, den das Tinkeringstudio im Exploratorium in San Francisco stark mitgeprĂ€gt hat. „Tinkering bedeutet „TĂŒfteln“ bzw. „Technisches Basteln“. Es bezeichnet einen speziellen Vermittlungsansatz, der die Teilnehmer:innen durch einen Innovationsprozess aus Planung, Umsetzung und Verbesserung fĂŒhrt. Beim Tinkering geht es darum, Objekte, Maschinen und Mechanismen selbst herzustellen. Mit vielfĂ€ltigen Alltags- und Werkmaterialien sowie Werkzeugen werden Prototypen und manchmal sogar Produkte entwickelt, die Geschichten erzĂ€hlen oder bestimmte Aufgaben erfĂŒllen. Im Rahmen des Workshops konnten die Trainerinnen der #futurefactory zahlreiche TinkeringakivitĂ€ten kennenlernen und ausprobieren und bekamen einen Methodenkoffer mit, wie sie selbst TinkeringaktivitĂ€ten anleiten und begleiten können.

Tinkering is fun!

Begeistert, inspiriert und mit Köpfen voller Ideen verließen die Trainerinnen den Wissens°raum und konnten es kaum erwarten das Gelernte und Erlebte weiterzutragen sowie vielseitig und interdisziplinĂ€r in ihre Trainings einzubauen. Vielen Dank an Sarah Funk und Mira Yordanova vom Verein ScienceCenter-Netzwerk, die diesen Workshop so mitreißend und unvergesslich gestaltet und begleitet habt.

NĂ€here Informationen zum Verein ScienceCenter-Netzwerk und dessen umfangreichen Angeboten unter: https://www.science-center-net.at/